Category: Ein anderes Leben

Lukas darf ein Jahr nach Südkorea, dass Mutterland seiner Mama. Dort angekommen läuft es anders, als er sich es vorgestellt hat und bald gerät Lukas von einem Schlamasel in den anderen.

Ein anderes Leben – Teil 12

Meine Eltern hatten sich ein Taxi genommen, nachdem sie mit Hyun-Woos Mutter ein langes Gespräch geführt hatten. Sie wollten mit Mia am letzten Tag noch einmal mit der Familie verbringen. Ich dagegen saß geistesabwesend

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 11

Es war schon etwas spät, als wir uns auf den Weg zum Konzert machten. Natürlich ging es beim Ankleiden schon drunter und drüber. Aber später, bei meinen Großeltern, wurden wir fast nicht mehr weggelassen, weil alle über unser Aussehen so fasziniert waren.

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 10

Ich wusste nicht, warum mich Papa dabei haben wollte. Ebenso verstand ich nicht, warum er mir dieses Dosier über diesen Lee Young-Sung gegeben hatte, dass Mr. Ri für ihn zusammen stellen hat lassen.

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 9

Erschrocken riss ich die Augen auf. Mit voller Wucht wurde In Jook nach hinten gerissen. Die Waffe fiel in den Sand. Meine Beine versagten ihren Dienst und ich fiel ebenso in den Sand. Hinter mir hörte ich es fluchen. Mein Blick wanderte langsam, von einem röchelnden In Jook vor mir, zu Jack hinter mir. Neben …

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 8

„Was?“ Die Großmütter umringten mich und setzten sich zu beiden Seiten zu mir. „Tut mir leid, Lukas…“, meinte So-Woi und setzte sich ebenfalls. „Angezündet…?“

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 7

In eine Decke gewickelt und einem Handtuch über dem Kopf saß ich auf einer Bank, am Deck der Fähre. „Das hätte verflucht ins Auge gehen können“, hörte ich Hyun-Woo sagen. Nach meinem Flug ins Wasser war ich schnell von Besatzungsmitgliedern und umher stehenden Personen heraus gezogen und von So-Woi und Hyun-Woo auf die Fähre gebracht …

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 6

Geschockt starrten wir alle auf Hong-Sik. Er hatte uns anscheinend noch nicht wahr genommen. Leise drang ein Schluchzen zu uns herüber. Meine Atmung hatte sich fast weitgehend beruhigt, der Aufstieg war anstrengender, als ich dachte, so atmete ich noch einmal tief durch, bevor ich mich in Bewegung setzte. Eine Hand hielt mich am Arm fest.

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 5

Ich spürte nur noch, wie ich von hinten kräftig gestoßen wurde und nach vorne kippte. Hart schlug ich auf den Asphalt auf und rollte zur Seite. Im Hintergrund hörte ich ein hässliches Knacken und den Wagen vorbeirasen.

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 4

Mit großen Augen schaute ich ihn an, während sich Hyun-Woo auf seinen vorherigen Platz verzog. „Großvater…!“, flüsterte ich und verneigte mich im Bett, so gut es ging. „Bleib liegen mein Junge, ohne Grund werden sie dich ja nicht ins Bett gesteckt haben.“

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 3

Ängstlich saß ich zwischen den zwei Men in Black. Es wurde kein Wort gesprochen, auch traute ich mich nicht zu fragen, was hier los war. So-Woi saß im vorderen Wagen, der ab und zu etwas schlingerte, vielleicht wehrte er sich noch.

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 2

(zu Teil 1) Er näherte sich mir und legte seine Hand auf meinen Bauch. Seine Augen glänzten feucht. „Lucas…, würdest du mir ein Gefallen tun?“ „… ähm ja natürlich. Was denn?“

Continue reading

Ein anderes Leben – Teil 1

Nun war ich also hier. Ich zog meinen Koffer hinter mir her und folgte dem Strom der anderen Leute. Jetzt würde es sich heraus stellen, ob die Mühe des vielen Lernens gelohnt hatte.

Continue reading