Juni 2007 archive

Ableitungen und ähnliche Unfälle 2 – Teil 3

Peter Mir war langweilig. Doro sprang die ganze Zeit um mich herum und versuchte mit mir zu reden, doch ich blockte ab. Mir war selber klar, dass ein Selbstmordversuch keine Lösung war und dass ich Hilfe brauchte.

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle 2 – Teil 2

Florian : Jensemann betritt den Raum #uni-chat : <FloRef> Nacht Jungs, morgen geht’s rund : <Gaius> Nacht Flo, Gruß an Deinen Schatz! : <FloRef> N8, bis die Tage : <Gaius> Gaius zwinkert Jensemann lächelnd zu : <Gaius> Gute Nacht, Jensemann.;) : Gaius hat den Raum #uni-chat verlassen. Query mit Jensemann : <Jensemann> Flo? Hier Jens.:) …

Continue reading

Ein Schritt nach vorne – Teil 6

Kapitel 27 Es war spät geworden. Tessa, David und Nico hatten den Nachmittag noch weiter im Café verbracht und sich über alles Mögliche unterhalten Dabei war David aufgefallen, dass sich Nico und Tessa wirklich ausgesprochen gut zu verstehen schienen. Sie machten sogar schon Insiderwitze, die er selbst nicht verstand. Damit machten sie ihn rasend. Schließlich …

Continue reading

Was nicht sein darf – Teil 2

Rudolf war mit einigen der Söldner ausgeritten, um die Umgebung genauer auszukundschaften. Dabei stießen sie auf eine Gruppe von Leuten die scheinbar in dem nahen Wald lebten. Als der Ritter diese entdeckte stieg er von seinem Pferd und ging langsam auf sie zu. Als er näher kam, erkannte er, dass die Leute ziemlich verängstigt waren. …

Continue reading

Markus – Teil 7

MARKUS Am nächsten Tag war nicht besonders viel los. Wir gingen alle fleißig zur Schule, am Nachmittag traf ich mich mit Kai und am Abend guckten Torben und ich einen Film, und schliefen wie immer eng aneinander gekuschelt ein. Er fragte mittlerweile nicht mehr, wie es bei Kai war und was wir machten und ich …

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle 2 – Teil 1

Prolog *** Joshua Flo sah mich dankbar über den Tisch hinweg an. „Josh, dein Essen war fantastisch.“ „Danke. Aber ich bin echt tierisch nervös, wegen morgen.“ „Du willst es ihnen wirklich erzählen?“

Continue reading

Margie 77 – Verdachtsmomente

Der Polizist wanderte bei meiner Rückkehr mit den Händen auf dem Rücken ungeduldig am Pool hin und her. Wieso überkam mich bei dem Anblick so ein saudummes Gefühl? Okay, kein Zweifel, dass mich das alles total überforderte. Ich wünschte mir so nen Tarnmantel, den man

Continue reading

Markus – Teil 6

MARKUS „Jungs, Abendessen“, schallte die Stimme meiner Mutter durch das Haus. „Verdammt!“ Torben ließ mich los, schubste mich sanft von sich runter und schimpfte die ganze Zeit wie ein Rohrspatz. Ich stand ebenfalls auf und sah ihn grinsend an.

Continue reading

Killian – Teil 2

Die erste Zeit im Internat …lag ich auf dem Boden. ‚Was war das? Was ist denn jetzt passiert? Moment mal…was ist das?’ Ich schaute an mir runter und sah ein blondes Etwas auf mir liegen, das sich jetzt aufrappelte. Es war ein Junge. „Kannst du nicht aufpassen, du Idiot? Schau dir mal meine Sachen an, …

Continue reading

Markus – Teil 5

TORBEN Nun saß ich alleine in Markus´ Zimmer und ließ den Tag bis zum jetzigen Moment Revue passieren. Es war nicht einfach gewesen, heute Morgen allen Mut zusammen zu nehmen und mit in die Schule zu gehen. Letzten Endes habe ich es nur gemacht, um erstens nicht noch mehr Stoff zu verpassen und zweitens, weil …

Continue reading

Markus – Teil 4

Markus Ich kam gegen 19 Uhr von Kai zurück und sah gleich, als ich in mein Zimmer kam, dass Torben ziemlich mies drauf war. „Hey, was ist denn los.“ „Nichts. Wie war es?“

Continue reading

Markus – Teil 3

TORBEN Gerade als Markus mich küssen wollte tauchten zwei Leute kurz nacheinander in der Höhle auf und rieben sich das Wasser aus den Augen. Es waren Martin und Sandra. Markus ging sofort auf Abstand, so dass die beiden nicht merkten, was hier gerade los war.

Continue reading

Markus – Teil 2

Markus Torben war schon klasse. Nicht nur, dass ihm mein Schwulsein nichts ausmachte, er guckte sich sogar freiwillig den Film mit mir an und der war einfach toll. Ich verschlang ihn regelrecht. An einer traurigen Stelle konnte ich mir einen Schluchzer nicht verkneifen. Torben sah mich an, legte einen Arm um meine Schulter und zog …

Continue reading

Markus – Teil 1

Markus Da stand Torben nun an einem sonnigen Frühjahrstag in unserem Hausflur und sah mich schüchtern lächelnd an. „Hey“, begrüßte ich ihn. „Hey.“ „Wie geht es dir?“

Continue reading

Ein Schritt nach vorne – Teil 5

Kapitel 23 Er drehte sich um und wandte sich wieder David zu. „Was willst du denn noch von mir?“ Basti klang resigniert. Aggression schwang allerdings nicht in seinen Worten mit. Außerdem lag ein trauriger Blick in seinen Augen, der David verwunderte. „Eigentlich…“,fing David an, „…dachte ich, wir sind Freunde. Jedenfalls war ich bis vorgestern fest …

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle – Teil 16

Florian “Geil.“ Was hatte Josh da jetzt gesagt? Er fand es geil? Klar, für mich war es das. Mein absoluter Traumkerl hatte mir gerade ne wahnsinnige Entladung verschafft. Und er war erregt, wie vorher schon. “Flo, ich hab da ein Problem. Also eigentlich einen Gewissenskonflikt…“

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle – Teil 15

Alex Ich stellte noch eine weitere Flasche Cola auf den Tisch. Aufs Bier mussten wir verzichten, da die Meisten noch Auto fahren wollten. „Nochmals danke Jungs, das hat echt super geklappt heute. Und der Transporter war perfekt. Jo, sag Deinem Vater ich mache es wieder gut. Wenn Ihr mal jemanden für nen Umzug braucht, dann …

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle – Teil 14

Florian Was war hier in den letzten Minuten passiert, diese eine Frage beschäftigte mich. Josh ließ plötzlich alle Distanz zwischen uns schrumpfen. Hielt mich im Arm als er von meinen Eltern erfuhr. Mochte das ich ihm übers Haar strich, und dann sprang er fast fluchtartig auf, um Getränke zu besorgen. Er war so zärtlich und …

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle – Teil 13

Joshua Florian hatte sich gerade etwas hingelegt, die Schmerzen in seiner Schulter wurden wieder schlimmer, als es dann an der Tür klingelte. Durch den Spion sah ich meinen Vater. Er reichte mir eine Tüte aus der Apotheke und einen kleinen Karton. Es war ein neues Handy. “Joshua, die neue Sim-Karte ist vorhin gekommen. Damit Du …

Continue reading

Ein Schritt nach vorne – Teil 4

Kapitel 19 David wurde vom klingeln seines Handys geweckt. Als er bemerkte, dass Nico neben ihm noch schlief, sprang er sofort aus dem Bett um das klingeln so schnell wie möglich abzustellen. Das Handy fand er in seiner Hosentasche. Tobi rief ihn an und das um 9:00Uhr! Das musste dann wohl wichtig sein. „Was ist?“, …

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle – Teil 12

Linda Alex und ich saßen eine Weile im Wohnzimmer, auch wenn das nur mit Jacken möglich war, wegen der Tür. Aber zu Peter ins Zimmer konnten wir nicht. Alex saß die ganze Zeit über völlig apathisch neben mir, in meinem Arm. Er trug eine von Peters Jacken, die ich ihm aus dem Schrank geholt hatte. …

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle – Teil 11

Joshua Florian sah mich fürchterlich erschrocken an, nachdem Linda und Alex panikartig unser Zimmer verlassen hatten. Durch meine unbedachte Aussage und seine Reaktion hatte ich ihn wahrscheinlich vor Beiden geoutet.

Continue reading

Teufel – Teil 4

Am nächsten Morgen wachte ich durch ein leichtes Kältegefühl auf. Der Geruch von erloschenen Kerzen vermischte sich mit einem Hauch von Patschuli und einem noch viel lockenden Duft, den ich vorerst nicht zuordnen konnte.

Continue reading

Othello und andere Katastrophen

»Eins, Zwei – Polizei. Drei, vier – Grenadier…« Grinsend tippte ich auf die Rufannahme der Freisprecheinrichtung meines Handys. Vor ein paar Tagen hatte Derek diesen Klingelton eines Uralt-Hits auf das Gerät überspielt und seiner eigenen Nummer zugewiesen, somit war klar, wer da etwas von mir wollte.

Continue reading

Ableitungen und ähnliche Unfälle – Teil 10

Peter Der Laumer war heute sehr anstrengend. Nichts war gut genug, ausführlich genug. Linda sah zu Alex, rollte mit den Augen und er warf Ihr einen Luftkuss zu. Ich wunderte mich, warum sie sich nicht während Joshs Abwesenheit zusammensetzten.

Continue reading