August 2011 archive

Nur eine Einladung

Prolog: In der vorliegenden Geschichte dreht sich fast nur um reale Personen, deren Namen ich teilweise geändert habe. Es ist zwar eine Fantasy-Geschichte oder auch Fanfiction genannt, doch spielt diese in der realen Welt,

Continue reading

Nachtrag: Herzliche Glückwünsche…

Hallo ihr Lieben, aus dem tiefen Walde da komme ich her… *g* unser herzlichen Geburtstagsgrüße gehen heute in an Pascal, der seinen Geburtstg im Schwarzwald feiert. LG Pit

Nachtrag: Herzliche Glückwünsche…

Hallo ihr Lieben, unser Grüße gehen diesesMal in den hohen Norden. Dir lieber Heiko, alles Liebe und Gute zum Geburtstag. LG Pit

Wege – Teil 8 – Serpentinen

Das erste, was Mic registrierte, als er wach wurde, war ein Adventskranz, der fast vor seiner Nase auf seinem Tisch stand, das zweite war sein verkrampfter Rücken, das dritte Durst. 16:30 Uhr, und es war schon dunkel. Kein Zweifel: Der Winter hatte wohl angefangen.

Continue reading

Wege – Teil 7 – Umwege

Mic schielte zur Decke hinauf, an die sein Wecker die Uhrzeit projizierte. 5.23 Uhr, noch ein paar Minuten Zeit, bis er raus musste. Dennoch schaltete er das Licht neben sich ein, wenn auch sehr gedimmt. Neben sich spürte er Richards warmen Körper, aber er wollte ihn auch sehen,

Continue reading

Nachtrag: Herzliche Glückwünsche…

Hallo ihr Lieben, unsere Grüße gehen heute in den Süden nach Bayern. Dir lieber Koshi alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag. Lass mal wieder von dir hören. LG Pit

Wege – Teil 6 – Orientierung

„Scheiße!“ Mic suchte fluchend nach einem Pflaster, einen Finger im Mund. Natürlich fand er keins und wickelte schließlich ein Papiertaschentuch um den Finger. War ja kein tiefer Schnitt. Von den Zwiebeln allerdings konnte er einen ganzen Teil

Continue reading

An&An

Für Angelo! Die Tagesschau hatte gerade begonnen, als das Telefon klingelte. Wo – verdammt noch mal – lag das schnurlose Teil schon wieder? Mein Gehörsinn funktionierte und ich orientierte mich bei der Suche an der Lautstärke der Melodie, dem Bolero von Ravel. Die Lärmquelle fand ich schlussendlich unter der Tageszeitung auf dem Wohnzimmertisch. Ich drückte …

Continue reading